Home » Immobilienfinanzierung (Produkte und Wissen)

Die Rolle der Beleihungsquote für die Vergabe von Immobilienkrediten

kredite-magazin.net am 25. September 2010

Kaum einer wird in seinem Leben um die Aufnahme eines oder mehrerer Kredite herumkommen, sei es nun um das eigene Haus, das neue Auto oder die neue Küche zu finanzieren. Gerade im Bereich der Immobilienfinanzierung haben Kredite ein nicht unbeachtliches Volumen. Der effektive Jahreszins des Darlehens ist sicherlich die aussagekräftigste Kondition bei der Entscheidung für einen bestimmten Kredit. Anders als bei den Krediten von kleineren Beträgen, deren Zinssatz oft von der Bonität des Kreditnehmers bestimmt wird, spielen bei der Immobilienfinanzierung vielmehr die Zinsbindungsdauer und die Beleihungsquote eine Rolle. Die Beleihungsquote gibt an, wie hoch der Anteil des Immobilienkredites im Vergleich zu dem gesamten Investitionsbetrag ist. Diese Differenz zwischen Anschaffungs- oder Herstellungskosten der Immobilien und dem Darlehensbetrag behält sich die Bank als Sicherheit für die Vergabe des Immobilienkredits vor.

Beleihungsquote: Je geringer die Beleihung der Immobilie, umso bessere Zins-Konditionen gewähren Banken bei der Immobilienfinanzierung

Beleihungsquote: Je geringer die Beleihung der Immobilie, umso bessere Zins-Konditionen gewähren Banken bei der Immobilienfinanzierung

Immobilienkredite werden in der Regel bis zu einer Beleihungsquote von maximal 80 Prozent gewährt. Gerade in diesem Bereich der Fremdfinanzierung ist eine gewisse Höhe an Eigenkapital erforderlich. Die Beleihungsquote ist wichtig, da Sachwerte unterschiedlichen Wertschwankungs- und Verwertungsrisiken unterliegen. Zudem ist im Falle eines notleidenden Kredits die Befriedigung durch Verkauf der Immobilie nur mit erheblicher Zeitverzögerung möglich. Die Beleihungsquoten sind von den Kreditinstituten einheitlich anzuwenden, da die Abschläge an gesetzlichen Vorschriften orientiert sind. Allerdings können die Beleihungsquoten der Banken dennoch differenzieren, es werden lediglich Basis-Ansätze vorgegeben, anhand derer die Kreditinstitute ihre Beleihungsquoten errechnen können. Die Ermittlungsmethoden variieren dabei je nach Bank, so dass auch die Höhe der Beleihungsquote nicht einheitlich ist. Hierbei kann die jeweilige Bonität des Kreditnehmers unterschiedlich stark einfließen. Die 80%ige Beleihungsquote wird wohl nur bei einwandfreien Bonitätsverhältnissen gewährt, im Rahmen des Realkredites werden einige Banken auch nur 60 Prozent des Beleihungswertes finanzieren. Während bei Immobilienkrediten die Beleihungsquoten noch recht hoch sind, sind sie bei anderen Objekten, wie beispielsweise Fahrzeugen, Maschinen und besonders bei Aktien, deutlich niedriger. Bei diesen sind die Wertschwankungen stark schwankend und der Wertabfall während der Kreditlaufzeit erheblich höher.

Kreditvergleich Anzeigen

Zinsrechner Ratenkredit
Schritt 1Kreditbetrag:
nur Zahl z.B. 10000
Schritt 2Kreditlaufzeit:
bitte wählen
Schritt 3Verwendungszweck:
bitte wählen
Ratenkredite nach Zinsen*
Anbieter / KreditEffektivzins /
Kreditkosten
Monatl. RateMehr Infos/
Antrag
1. Verivox
Ratenkredit
0,68 - 19,90 %
ab 172,83 €
ab 169,55 €
zum Anbieter
2. Bank of Scotland
Ratenkredit
1,58 - 4,96 %
ab 401,58 €
ab 173,36 €
zum Anbieter
3. 1822direkt
Ratenkredit
1,64 - 7,31 %
ab 416,83 €
ab 173,61 €
zum Anbieter
4. SWK Bank
Ratenkredit
1,75 - 4,99 %
ab 444,79 €
ab 174,08 €
zum Anbieter
5. Santander
BestCredit
1,99 - 7,98 %
ab 505,79 €
ab 175,10 €
zum Anbieter
6. TARGOBANK
Online-Kredit
2,45 - 8,49 %
ab 622,71 €
ab 177,05 €
zum Anbieter
7. Postbank
Privatkredit Direkt
2,47 - 7,78 %
ab 627,79 €
ab 177,13 €
zum Anbieter
8. Fidor Bank
Ratenkredit
2,53 - 13,02 %
ab 643,04 €
ab 177,38 €
zum Anbieter
9. norisbank
Top-Kredit
2,69 - 7,80 %
ab 683,71 €
ab 178,06 €
zum Anbieter
10. GIROMATCH
Ratenkredit
2,89 - 5,90 %
ab 734,54 €
ab 178,91 €
zum Anbieter
* Werte für gewählten Zeitraum. Alle Angaben ohne Gewähr, © financeAds.net