Home » Allgemeines & Grundlagen

Immobilie als Altersvorsorge

kredite-magazin.net am 28. September 2010

Gerade in wirtschaftlich schweren Zeiten fragen sich viele Menschen, inwiefern sich die Immobilie als Altersvorsorge eignet. Grundsätzlich hat sich die Immobilie in der Vergangenheit als eine durchaus solide und zuverlässige Form der Geldanlage mit relativ konstanten und durchaus überdurchschnittlichen Renditen erwiesen. Allerdings hat das Image der Immobilie als Altersvorsorge vor allem in den letzten beiden Jahrzehnten (1990-2010) etwas gelitten. In vielen Regionen sind die Immobilienpreise nicht mehr gestiegen, in einigen Gegenden waren sogar deutliche Preisverfälle zu beobachten. Allerdings scheinen die Preise langsam wieder anzuziehen, weil Immobilien in Deutschland – trotz einer überdurchschnittlich guten Infrastruktur und weltweit vorbildlichen Bauqualität – vergleichsweise billig sind.

Insgesamt halten viele Experten auch deshalb die Immobilie als Altersvorsorge für sinnvoll. Vor allem die eigengenutzte Immobilie kann im Alter zu einer massiven finanziellen Entlastung führen, weil die Miete eingespart werden kann. Außerdem sprechen nicht nur monetäre Aspekte für eine eigene Immobilie. Die Lebensqualität für Immobilienbesitzer ist in der Regel deutlich höher, weil die eigene Immobilie ein weitestgehend unabhängiges und freies Leben ermöglicht und die Immobilie nach eigenen Wünschen gestaltet werden kann.

Potentiell noch interessanter als die selbstgenutzte Immobilie als Altersvorsorge erscheinen in vielen Fällen Renditeobjekte, also zum Beispiel Mehrfamilienhäuser, Eigentumswohnungen oder Geschäftshäuser. Hier profitieren Anleger gleich dreifach: Zum einen bieten sich vor allem für Personen mit hohem Einkommen gute Abschreibungsmöglichkeiten mit enormen Steuervorteilen und zum anderen lassen sich durch Mieteinnahmen teilweise ganz beachtliche Renditen erzielen, welche in vielen Fällen deutlich über den Renditen anderer Geldanlageformen liegen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, vor allem bei Objekten in einer erstklassigen Lage, von langfristigen Wertsteigerungen zu profitieren, die nach einer Haltedauer von mindestens zehn Jahren beim Verkauf des Objektes sogar völlig steuerfrei vereinnahmt werden können.

Kreditvergleich Anzeigen

Zinsrechner Ratenkredit
Schritt 1Kreditbetrag:
nur Zahl z.B. 10000
Schritt 2Kreditlaufzeit:
bitte wählen
Schritt 3Verwendungszweck:
bitte wählen
Ratenkredite nach Zinsen*
Anbieter / KreditEffektivzins /
Kreditkosten
Monatl. RateMehr Infos/
Antrag
1. Verivox
Ratenkredit
0,68 - 19,90 %
ab 172,83 €
ab 169,55 €
zum Anbieter
2. Bank of Scotland
Ratenkredit
1,58 - 4,96 %
ab 401,58 €
ab 173,36 €
zum Anbieter
3. 1822direkt
Ratenkredit
1,64 - 7,31 %
ab 416,83 €
ab 173,61 €
zum Anbieter
4. SWK Bank
Ratenkredit
1,75 - 4,99 %
ab 444,79 €
ab 174,08 €
zum Anbieter
5. Santander
BestCredit
1,99 - 7,98 %
ab 505,79 €
ab 175,10 €
zum Anbieter
6. TARGOBANK
Online-Kredit
2,45 - 8,49 %
ab 622,71 €
ab 177,05 €
zum Anbieter
7. Postbank
Privatkredit Direkt
2,47 - 7,78 %
ab 627,79 €
ab 177,13 €
zum Anbieter
8. Fidor Bank
Ratenkredit
2,53 - 13,02 %
ab 643,04 €
ab 177,38 €
zum Anbieter
9. norisbank
Top-Kredit
2,69 - 7,80 %
ab 683,71 €
ab 178,06 €
zum Anbieter
10. GIROMATCH
Ratenkredit
2,89 - 5,90 %
ab 734,54 €
ab 178,91 €
zum Anbieter
* Werte für gewählten Zeitraum. Alle Angaben ohne Gewähr, © financeAds.net